Film
KINO KULTUR TAG
13.12.2022

KULT.KINO ATELIER, Basel

Programm

UND MORGEN SEID IHR TOT

Block I, 08:00h

Spielfilm Schweiz 2021

Regie Michael Steiner
Gast Vadim Jendreyko, Regisseur und Produzent von Dokumentarfilmen

Das junge Schweizer Paar Daniela Widmer und David Och wird auf seiner Reise entlang der alten Seidenstrasse in Pakistan entführt, 500 Kilometer weit ins kriegerische Waziristan verschleppt und dort an die Taliban übergeben. Fortan werden sie unter prekärsten Verhältnissen in einem Kriegsgebiet festgehalten. Gefechte und Drohnenangriffe sind an der Tagesordnung. Die Verhandlungen mit der pakistanischen, und indirekt auch der Schweizer Regierung, kommen über Monate nicht voran. Erst wird die Freilassung von Taliban-Kämpfern, später Lösegeld von über fünf Millionen Dollar gefordert. Schliesslich bleibt ihnen nur Flucht oder Tod. Nach acht Monaten Geiselhaft gelingt ihnen als bislang einzige Zivilisten die Flucht vor den Taliban aus eigener Kraft.

Trailer

—————————————————-

STÜRM

Block I, 08:00h

Spielfilm Schweiz 2021

Regie Oliver Rihs
Gast Ivan Madeo, Produzent

Verfilmung der Geschichte des Schweizer Ausbrecherkönigs Walter Stürm von Schweizer Regisseur Oliver Rihs.
In ihrem Kampf gegen das rückständige Rechtssystem der 1980er-Jahre findet die idealistische Anwältin Barbara Hug im egoistischen Kriminellen Walter Stürm einen unerwarteten Verbündeten. Hug möchte Stürms Popularität als Ausbrecherkönig für ihr Ziel nutzen, den Schweizer Strafvollzug zu reformieren. Doch je weniger Walter Stürm sich ihrer Logik beugt, desto mehr verfällt sie der Faszination seines unbändigen Freiheitswillens. Stürm wird der Felsen, an dessen Widerstand Hug wachsen muss.

Trailer

—————————————————-

TAUSEND ZEILEN

Block I, 08:00h

Spielfilm Deutschland 2022

Regie Michael Herbig
Gast Daniel Faulhaber, Journalist bei Bajour

Der eine hat Erfolg, der andere hat Zweifel! Der freie Journalist Juan Romero findet Ungereimtheiten in einer Titelgeschichte des preisgekrönten Reporters Lars Bogenius. Doch die Chefetage des Nachrichtenmagazins „Chronik“ hält vorerst konsequent zu ihrem gefeierten Edelschreiber und versucht, Romeros Suche nach der Wahrheit zu ignorieren. Zu sehr haben die Chefs auf ihren jungen Shootingstar gesetzt, da darf es einfach keine Unregelmässigkeiten geben. Doch Romero ist nicht zu stoppen. Bei seiner Recherche geht er buchstäblich an Grenzen, bis er nichts mehr zu verlieren hat … ausser seinem Job, seinem Ruf und seiner Familie.

Trailer

—————————————————-

ERNTE

Block I, 08:00h

DAS LEBEN IST EINES DER LEICHTESTEN Marion Nyffenegger
TRADE OFF Leonce Aklin
WAS WAR, DAS WIRD Nora Luz und Rachel Spinnler
QUARANTINE Julien Wagner
LES YEUX DE L‘ENNEMI Kevin Kaufmann
VERLASSEN & VERGESSEN Gina Blättler
KRIEGACKER BY OWTF Leon Nuri Lutz

Im Filmblock „Ernte“ zeigen wir schulhauseigene Produktionen des Gymnasiums und der FMS Liestal.
Mit von der Partie sind Schülerinnen und Schüler, die aktuell unsere Schule besuchen und ihre Arbeiten zeigen, aber auch Ehemalige. Einige sind heute Filmschaffende und schreiten über den roten Teppich. Sie alle berichten aus erster Hand von ihren Erfahrungen vor und hinter der Kamera.

—————————————————-

SOUL OF A BEAST

Block II, 10:45h

Spielfilm Schweiz 2021

Regie Lorenz Merz
Gast Cyrill Gerber, Geschäftsführender Produzent von Milan Film, Basel und Produzent von “Soul of a Beast”

Im Rausch des Sommers verliebt sich der jugendliche Vater Gabriel in die geheimnisvolle Corey, die Freundin seines besten Freundes Joel. Tief verletzt über die betrügerischen Absichten der beiden, enthüllt Joel die Wahrheit über Gabriels verworrene Geschichte: Es gibt nicht nur ein Kind. Überfordert mit der wichtigsten Entscheidung seines Lebens, taucht Gabriel in die unerbittliche Wildnis seines Herzens, in der die Fantasie stärker ist als die Realität. Die Stadt Zürich ist in diesem Film eine postapokalyptische, dystopische Version seiner selbst. Sie ist eine Bühne für Gabriels inneren Kampf – einerseits will er mit Joel und mit Corey durch die Nächte streifen, andererseits ist da Jamie, Gabriels Sohn, für den er allein verantwortlich ist.

Trailer

—————————————————-

L`EVENEMENT

Block II, 10:45h

Spielfilm Frankreich 2021

Regie Audrey Diwan
Gast Eric Facon, Kulturjournalist Radio DRS/SRF, Redaktor für Kultur (Film, Literatur), Moderator, Podcaster

Frankreich im Jahr 1963: Die aus bescheidenen Verhältnissen stammende Anne gilt als aufgeweckte Studentin. Als sie ungewollt schwanger wird, gerät ihre vielversprechende Zukunft in Gefahr. Die Abschlussprüfungen stehen bald bevor und ihr Babybauch beginnt zu wachsen. Sie befürchtet, ihr Universitätsstudium nicht beenden zu können und mit der Geburt eines unehelichen Kindes alles zu verlieren. Mit dem angestrebten akademischen Titel wollte Anne den Zwängen ihrer sozialen Herkunft entfliehen. Sie ist fest entschlossen, einen Schwangerschaftsabbruch durchführen zu lassen. Allerdings ist im Frankreich der 60er-Jahre eine Abtreibung illegal.
Das Drama basiert auf dem gleichnamigen, autobiographischen Bericht von Annie Ernaux, welche vor ein paar Wochen den Nobelpreis für Literatur gewonnen hat.

Trailer

—————————————————-

DEAR FUTURE CHILDREN

Block II, 10:45h

Dokumentarfilm D/UK/A 2021

Regie Franz Böhm
Gast Fabian Lieb, Unit Production Manager

Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ziemlich ähnliches Schicksal: Tränengas und Gummigeschosse, Wasserwerfer und tödliche Dürre, Regierungen, die nicht zuhören wollen und eine junge Generation, die zurecht wütend ist. Doch sie haben nicht vor aufzugeben: weder Hilda, die in Uganda für die Zukunft unserer Umwelt kämpft, noch Rayen oder Pepper, die in Santiago de Chile und Hongkong für mehr soziale Gerechtigkeit und Demokratie auf die Straßen gehen. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Der Film erzählt von den Herausforderungen und Motivationen des Aktivismus, um die verschiedenen Beweggründe der Aktivisten zu erkennen und betrachtet dabei unter anderem auch die moderne Organisation der Protestbewegungen.

Trailer

—————————————————-

ANIMATION HSLU
Hochschule Luzern
Design, Film und Kunst

Block II, 10:45h

Die Hochschule Luzern bietet einmalig in der Schweiz einen Bachelorstudiengang ANIMATION an.
Ob Zeichentrick, Computeranimation oder Stop-Motion: hier lernen sie alles, was sie wissen müssen um in der Animationswelt ihren Platz zu finden. Und diese Welt ist gross! Kinofilme, bewegte Werbung, Museumsinstallationen… überall kommt Animation zum Einsatz.
In diesem Filmblock sehen sie exklusiv eine Auswahl an Animationsfilmen der HSLu und hören aus erster Hand von Studierenden und Ehemaligen, wie sie ihre Filme machen und wie sie ihre Zeit im Studium erlebt haben.

—————————————————-

DIE PAZIFISTIN

Block III, 14:00h

Dokumentarfilm Schweiz 2021

Regie Fabian Chiquet, Matthias Affolter
Gast Matthias Affolter, (Fabian Chiquet)

«Gleicher Lohn für gleiche Arbeit», bereits 1917 forderte Gertrud Woker die Gleichberechtigung der Frauen. Sie war Pionierin der Friedens- und Frauenbewegung und eine der ersten Professorinnen Europas. Durch ihre Forschung und Kritik am Einsatz von Giftgasen geriet die Naturwissenschaftlerin bald in Konflikt mit der militaristisch motivierten Elite. Dennoch kämpfte sie unaufhaltsam bis ins hohe Alter für Frieden und Gerechtigkeit sowie gegen den Missbrauch der Wissenschaft. Als geisteskrank verleumdet, verbrachte die Pazifistin die letzten Jahre ihres Lebens schliesslich in einer psychiatrischen Klinik. So verschwand sie zu Unrecht, aber vielleicht nicht zufällig, aus dem historischen Gedächtnis. Der animierte Dokumentarfilm DIE PAZIFISTIN erzählt collagenhaft das Leben und ihre Errungenschaft dieser faszinierenden Frau. Durch Tagebucheinträge, wissenschaftliche Berichte und Gedichte von Gertrud Woker selbst, berührt der Film durch Nahbarkeit und Ehrlichkeit.

Trailer

—————————————————-

ERNTE

Block III, 14:00h

DAS LEBEN IST EINES DER LEICHTESTEN Marion Nyffenegger
TRADE OFF Leonce Aklin
WAS WAR, DAS WIRD Nora Luz und Rachel Spinnler
QUARANTINE Julien Wagner
LES YEUX DE L‘ENNEMI Kevin Kaufmann
FILM VON Gina Blättler
KRIEGACKER BY OWTF Leon Nuri Lutz

Im Filmblock „Ernte“ zeigen wir schulhauseigene Produktionen des Gymnasiums und der FMS Liestal.
Mit von der Partie sind Schülerinnen und Schüler, die aktuell unsere Schule besuchen und ihre Arbeiten zeigen, aber auch Ehemalige. Einige sind heute Filmschaffende und schreiten über den roten Teppich. Sie alle berichten aus erster Hand von ihren Erfahrungen vor und hinter der Kamera.

—————————————————-

GIRL GANG

Block III, 14:00h

Dokumentarfilm Schweiz 2022

Regie Susanne Regina Meures
Gast Ulla Autenrieth, Medienwissenschaftlerin, Forschungsleiterin am Institut für Multimedia Production der Fachhochschule Graubünden

Die 14-jährige Leonie aus dem Osten Berlins erobert als Teen-Influencerin die Welt. Millionen von Followern liegen ihr zu Füssen, Firmen überhäufen sie mit ihren Produkten. Als Leonies Eltern das enorme wirtschaftliche Potenzial ihrer Tochter erkennen, übernehmen sie kurzentschlossen ihr Management. Leonie soll ein besseres Leben haben, als sie es selbst hatten. Doch Leonies permanente Selbstbespiegelung und der gnadenlose Druck, Inhalte zu produzieren, hat eine Schattenseite, die das Adrenalin, der Ruhm und die kostenlosen Turnschuhe nicht ausgleichen können. Für die permanente Zurschaustellung ihres Lebens zahlt Leonie einen hohen Preis. Der Doku gewährt einen intimen Einblick in das Familienleben der Teenagerin und folgt ihr in die faszinierende wie befremdliche Welt der Influencer.

Trailer

—————————————————-

KURZFILME ZHDK
Zürcher Hochschule der Künste

Block III, 14:00h

HALBI GSPRÖCH Valentin Raeber
MOTER Dorentina Imeri (Gast)
BELCANTO Ian Oggenfuss (Gast)
DING Pascale Egli
HEART FRUIT Kim Allamand (Gast)

Die ZHdK gehört zu den führenden Kunsthochschulen Europas. Das Studienprogramm umfasst unter anderem die Fachrichtung Film.
Die Abschlussfilme und ausgewählte Semesterprojekte werden in der Schweiz und weltweit an wichtigen Filmfestivals gezeigt und prämiert. Wir freuen uns sehr am diesjährigen KinoKulturTag wiederum eine Hand voll Kurzfilme aus Zürich präsentieren zu dürfen.
StudentInnen der ZHdK sind bei uns am KinoKulturTag zu Gast und stellen uns ihre Ausbildungsstätte vor. Sie werden persönlich über ihre eigenen und gezeigten Kurzfilme sprechen und uns so einen sehr nahen Einblick in die Arbeit einer Regisseurin oder eines Filmemachers gewähren.

—————————————————-